DIY, Nähen

Nähen? Na klar doch!

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Nähen zu lernen? Ich würde sagen:

JETZT!

Und weil “jetzt” genau “jetzt” ist habe ich es einfach mal probiert. Natürlich umfasst das Wort “jetzt” auch, dass niemand der sich mit der Nähmaschine auskennt bzw. schon mal genäht hat, in der Nähe ist. Mein Ziel waren Beutel bzw. Projekttaschen für meine Stricksachen.
Hier ist die Anleitung an die ich mich halten wollte: https://kleinekleinigkeiten.wordpress.com/2014/06/30/rucki-zucki-t-shirt-beutel/

Hier meine leichte Abwandlung der Anleitung:

1. Schnapp dir die Nähmaschine deiner Mama. (Mama, keine Sorge! Der Nähmaschine und mir geht es gut!)

2. Such dir eine passende Anleitung und beginne nie (wirklich nie!) mit dem ersten Schritt!

3. Drehe das Shirt nun auf die linke Seite und markiere dir eine Linie. Das geht am besten mit einen Edding und einen großen Küchenbrett.

4. Stelle nun fest, dass diese Markierung nicht wirklich optimal ist.

 

4. Lass dich von solchen Kleinigkeiten nicht unter kriegen!

5. Verzichte auf die Stecknadeln und nähe einfach drauf los!

6. Schnapp dir dazu einfach die Bedienungsanleitung der Nähmaschine.

7. Frage dich nicht, warum der Faden genau so eingefädelt werden muss. Es gibt einfach Dinge, auf die man hören muss!

8. Fang mutig an mit Nähen.

9. Bewundere deine Naht!

 

 

10. Siehe nun in der Anleitung wie Schritt 1 funktioniert!

11. Stelle fest, dass dein Shirt ein Fleck hat!

12. Klappe den Beutel beim fotografieren so ein, dass man die Markierung mit dem Edding nicht sieht! (bei mir Schritt 2)

14. (Ich bin etwas abergläubisch – eine 13 existiert bei mir nicht!)

15. Zeige jedem, wirklich jedem ein Bild!

 

16. Beginne sofort, ohne dich zu hinterfragen, mit einem neuen Beutel.

17. Sollte dieser neue Beutel etwas schief aussehen, so liegt das nicht an dir.

 

18. Es liegt nur an der schlechten Qualität von dem T-Shirt! (Übrigens ein Geschenk von meinem Bruder! Er hat Johnny Cash mit Clash verwechselt!)

19. Hört euch Heroes von David Bowie an – und erfreut euch, wie toll ihr Nähen könnt! 🙂

 

Verlinkt bei http://www.creadienstag.de/ und http://handmadeontuesday.blogspot.de/

2 Gedanken zu „Nähen? Na klar doch!“

  1. Die ersten Nähanfänge…hach da fühl ich mich direkt in meine Schulzeit zurück versetzt. 🙂 Es gibt sachen die man beim Nähen einfach durch ausprobieren lernen muss…finde ich zumindestens…auch die Sache mit den Stecknadeln und wann sie sinnvoll sind. Auf jeden Fall nicht aufhören…und die Werke immer von allen Bewundern lassen…

    Viel Spaß weiterhin mit der Nähmaschine wünscht die Nähbegeisterte 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.