Stricken, Uncategorized, Wolle

Stricken lernen

Kannst du dich noch an deine ersten Strickversuche erinnern?

Ich saß mit meiner Oma auf dem Sofa, hatte riesige Jackenstricknadeln in der Hand und schweißige Hände vor Anstrengung.

Wenn ich mir die Bücher bei Amazon so ansehen, dann frage ich mich, warum meine Oma und ich es uns so kompliziert gemacht haben.

Kann man doch mit diesem Buch hier in 4 Stunden das Stricken erlernen.

*

Wer etwas mehr Zeit hat, kann auch innerhalb von einem Tag das Stricken erlernen. (Ist mit einem Tag 24 Stunden gemeint?)

*

Nun ja, ich saß mit meiner Oma auf dem Sofa und strickte jeden Abend tapfer einige krumme Reihen. Die krummen Reihen sahen am nächsten Tag richtig perfekt aus. Sobald ich nämlich im Bett war besserte meine Oma die ganzen Fehler wieder aus.

Ich lernte Ende der 80 er stricken. Es gab noch keine Strickkurse bei youtube und auch kein google. Deshalb waren die riesigen Stricknadeln, die plüschige Couch und meine tolle Oma, der beste Weg für mich, stricken zu lernen.

Ps: Häkeln scheint etwas schwieriger zu sein 🙂

*

 

* Die mit dem Sternchen gekennzeichneten Links sind Affiliate Links, die zum Partnerprogramm von Amazon gehören. Sie dienen nur zur besseren Auffindbarkeit des Produktes. Außerdem bekomme ich dadurch schönere Produktbilder. Solltet ihr etwas über diesen Link kaufen, bekomme ich eine Vermittlungsprovision (welche verschwindend gering ist), ohne dass ihr dafür mehr bezahlen müsst. Natürlich könnt ihr auch gerne das Produkt in einem anderen Geschäft bzw. Onlinehändler kaufen.

Bücher, Stricken

Buchvorstellung: Mit Stricken gesund und glücklich werden

Ich habe dir ja schon hier einmal versprochen, dass ich dieses Buch vorstellen werde.

*

Eins Vorweg: Wenn du nach einen Buch mit Anleitungen suchst, dann ist es nicht das passende Buch für dich. Das Buch enthält nämlich nur 6 Modelle. Dafür gibt es aber eine ausführliche Strickschule.

Es geht in diesem Buch von Betsan Corkhill eher um den positiven Effekt des Strickens. Frau Corkhill arbeitete lange als Physiotherapeutin. Dort betreute sie viele Patienten mit chronischen Schmerzen.

Durch die Konzentration, die man beim Stricken benötigt geraten die Schmerzen für einen kurzen Zeitpunkt in den Hintergrund.
Toll finde ich auch ihre Theorie, dass Strickstücke, welche gespendet werden für die Patienten einen ganz wichtigen Stellenwert haben. Denn dadurch fühlen sich diese Menschen wieder als wichtiger Part der Gesellschaft, weil sie etwas gutes tun können.

Ich meine, dir und mir ist bewusst, dass mit einen gestrickten Schal oder ein Paar Socken nicht die Welt gerettet werden kann. Trotzdem schadet wohl etwas kuscheliges und wärmendes auch nicht 🙂

Toll finde ich, dass genau beschrieben wird, welche Sitzhaltung besonders Arm- und Rückenschonend ist.

Und in einem Punkt stimme ich Frau Corkhill absolut zu. Man sollte immer mehrere Strickstücke auf den Nadeln haben, so dass man nach Lust und Laune, aber auch nach Zeit wählen kann.

Mein Fazit zu diesem Buch*:

Es ist kein Buch, dass man in einem Schlag von Vorne nach Hinten ließt. (Das ist aber auch im Vorwort beschrieben) Eher ein spannendes Sachbuch, dass einen ganz anders auf das Thema Stricken blicken läßt. Aber auch ein Buch, dass einen zum Mitmachen annimiert. Auf jeder Seite ist Platz für Notizen und viele Kapitel starten mit Fragen, die man sich selbst stellen kann.

Und weil Stricken und Tanzen unwahrscheinlich gesund heute ist, gibt es folgendes Lied:

* Die mit dem Sternchen gekennzeichneten Links sind Affiliate Links, die zum Partnerprogramm von Amazon gehören. Sie dienen nur zur besseren Auffindbarkeit des Produktes. Außerdem bekomme ich dadurch schönere Produktbilder. Solltet ihr etwas über diesen Link kaufen, bekomme ich eine Vermittlungsprovision (welche verschwindend gering ist), ohne dass ihr dafür mehr bezahlen müsst. Natürlich könnt ihr auch gerne das Produkt in einem anderen Geschäft bzw. Onlinehändler kaufen.